FREUNDESKREIS STADTMUSEUM DARMSTADT E.V.

ALTSTADTMUSEUM HINKELSTURM

*** geöffnet von April - Oktober, samstags und sonntags von 14 - 16 Uhr ***

          1. Stadtgründung

          2. Die Nebenresidenz

          3. Die Alte Vorstadt

          4. Die Neue Vorstadt

          5. Die Mollerstadt

          6. Die Gründerzeit

          7. Das 20. Jahrhundert

      ©Freundeskreis Stadtmuseum, 2004

 

Das Modell der Darmstädter Altstadt

Der Ausschnitt aus den Bastelbögen von Christian Häussler zeigt die Nordseite der ‚Insel’

      

Christian Häussler beim Bau des Modells

Das Modell im Obergeschoss des Hinkelsturms

Die Stadtkirche mit einem Teil der Kirchstraße

Das Altstadtmodell wurde von dem Designer Christian Häussler geschaffen. Es entstand in gut zweijähriger Arbeit und zeigt die Altstadt im Maßstab 1:160. Fotos, Dias und Ansichtskarten aus dem Stadtarchiv, aus den städtischen Bildstellen oder von privaten Sammlern wurden zu Straßenaufrissen und Rekonstruktionsskizzen verwendet. Katasterpläne des Vermessungsamtes dienten als Modellgrundlage. Die naturalistische Darstellung mit Fachwerk und Altersspuren an Dächern und Fassaden wurde für eine lebendige Wiedergabe der baulich verdichteten Altstadt gewählt. Holz, Karton und Kunststoff fanden Verwendung und wurden farbig gestaltet. Das Modell zeigt wegen der begrenzten Ausstellungsfläche im Turm etwa zwei Drittel der Altstadt. 

1996 konnte das Modell für die Ausstellung hier im Turm durch die finanzielle Förderung des Darmstädter Unternehmers Ekkehard Wiest zur jetzigen Größe ausgebaut und als Leihgabe zur Verfügung gestellt werden. Eine Vergrößerung des Modells ist geplant, jedoch müssen zunächst Alternativen für den künftigen Standort gefunden werden.

Das Modell zeigt die Altstadt um 1930 – Darmstadt feiert sein 600jähriges Stadtjubiläum. Auf der ‚Insel’ wird aus diesem Anlass gerade der Niebergallbrunnen eingeweiht. Er setzt dem Datterich und seinem Schöpfer ein Denkmal. Die ehemalige Residenz ist seit 12 Jahren Landeshauptstadt Hessens. Drei Jahre noch, bis die Nationalsozialisten die Macht erhalten; nach weiteren 10 Jahren, im September 1943 trifft der begonnene Luftkrieg Teile der Altstadt um die ‚Insel’. Ein Jahr darauf, in der Nacht vom 11. auf den 12.  September 1944, wird das alte Darmstadt ausgelöscht, mehr als 12.000 Menschen sterben dabei.

Ein Grundriss der gesamten Altstadt wurde von Christian Häussler bereits 1995 in Form von vier Bronzeplatten im Eingangsbereich des Museums, am Zwinger, in den Boden eingelassen. Die Arbeit wurde durch den Darmstädter Rotary – Club gesponsert.

 

 

Der Ausschnitt aus den Bastelbögen von Christian Häussler zeigt die Südseite der ‚Insel’, im Hintergrund die Silhouette der Stadtkirche